Dienstag, 18. Dezember 2012

Küss mich. Rette mich vor mir, nehm' mich in die Arme und schaukel' mich mit dir zusammen umher. Lass' mich spüren, dass du da bist, dass du nicht mehr gehst. Du bist das Einzige was ich hab', so lass mich bitte nicht los! Lass' mich nicht in die Dunkelheit fallen, rette mich. Schau' mir in die Augen und sag' mir was du da siehst. Sieh in mich hinein und sag' mir, dass da nicht nur Leere ist. Küss mich. Rette mich aus dieser endlosen Quälerei. Bitte, kämpf' für mich. Du sagst doch, dass ich alles bin. Dann kämpf' für dein Leben. Bring' mich hier weg, flieg' mit mir fort. Bleib' bei mir und verlass' mich nicht. Bitte.

Keine Kommentare: