Donnerstag, 25. Oktober 2012

Und dann liegen wir gemeinsam in deinem Bett, mit der Stille die uns umgibt. Meine Hand fährt dir durch dein goldenes Haar, wärend die andere, die deine umklammert. Die Küsse die du mir gegeben hast, waren zu wenige um mein Herz von der Kälte auftauen zu lassen. Ich merke wie du einschläfst, denn dein Körper zuckt manchmal etwas, was ich schon von dir kenne. Doch trotz' meines inneren Schmerzes streichle ich dir deine Wange, deine Haare und deine Hand.

Normalerweiße würde ich es süß finden wie du da liegst, so ruhig und unschuldig und schutzlos. Doch heute wie ein paar der letzten Male auch, fühle ich mich unendlich allein' gelassen, überflüssig und langweilig. Auch wenn ich weiß wie anstrengend dein Tag war, finde ich es etwas 'komisch' wie du gleich nach so kurzer Zeit einschlafen kannst, denn nicht immer war dein Tag anstrengend wenn du eingeschlafen bist. Bin ich denn so langweilig? Natürlich, ich werde auch oft müde, doch selbst dann versuche ich wach zu bleiben, dich glücklich zu machen, dir Liebe zu schenken so viel ich kann. Und wenn es dir nicht so gut geht, wie heute zum Beispiel, brauche ich so viel Kraft dafür auf, dir Kraft zu schenken. Und manchmal merkst du nicht mal mehr dass es mir schlecht geht, auch wenn es selten ist. Doch diese seltenen Momente, bereiten mir unerträgliche Qualen zu, die mich jedes Mal in ein Loch schubsen, aus denen ich nicht mehr herausfinde. 
Doch eigentlich will ich dir nur sagen, dass ich mir etwas mehr Liebe wünsche. Zumindest jetzt im Moment, denn sonst gibst du mir so viel, dass ich es garnicht erfassen kann. Ich fühle mich so allein', alles schmerzt. Und es ist ziemlich egoistisch und doch so menschlich, Liebe zu suchen, egal ob man schon bereits (zu) viel bekommen hat, oder nicht.

1 Kommentar:

anna, you know hat gesagt…

Liebe Delia,

zu deinem Post: Vielleicht fühlt er sich einfach so wohl und beschützt bei dir, dass er seelenruhig einschlafen kann. Vielleicht bist du einfach sein Fels in der Brandung.
Was ich auch noch sagen wollte:
Ich habe dich getaggt!

Ftw,
Anna

http://fuerimmer-vielleicht.blogspot.de/2012/10/getaggt.html#comment-form