Sonntag, 2. September 2012

Ich wollte mich niemals von irgendwem abhängig machen. Ich wollte eine freie und gute, junge Frau werden. Natürlich hatte ich schon oft von der Liebe und ihrer Schwester der Eifersucht gehört, doch ich hielt das alles nur für eine dunkle Wolke am Horizont. So lebte ich dahin, steckte einige schlechte Erfahrungen ein, die ich am liebsten in die hinterste Ecke meines Denkens stecken wollte, es aber nicht schaffte. Ich wurde immer ruhiger, misstrauischer gegenüber der Männerwelt. Sie wollten doch alle nur das Eine, naja einer hat's auch durch Druck bekommen. Egal, hab's versaut. Ich lernte dich kennen, lernte dich lieben. Die Liebe hat mich glücklich gemacht, hat mir Kraft gegeben. Du gabst mir alles was ich brauchte, alles was ich jemals wollte. Mir war schon immer klar, dass du eines Tages ein Auge auf andere Mädchen legen würdest, doch diese schreckliche Vorstellung verwarf ich stets. Ich war doch immer dein wunderschönes Mädchen, der Engel der dir geschickt wurde. Ja das sind bis heute noch deine Worte, doch sie können nicht stimmen, da du wenn es so wäre, schon längst unwiderruflich in mich verliebt wärst. Ich merke wie sie, diese Fremde, für mich abscheulich hässliche Göre kommt, und droht meine Welt zerplatzen zu lassen. Du bist meine Welt, mein Ein und Alles. Manchmal würde ich dich anschreien wollen, dir endlich begreifbar machen wie sehr ich von dir abhängig bin und dich liebe. Du kamst und hattest meine Pläne ab der ersten Sekunde an durchkreuzt. Ich habe mich von dir anbhängig gemacht, habe mein Herz in deine Hände gelegt. Du bemerkst nur einen Teil davon. Den restlichen Teil, und somit das ganze Herz, voller unendlicher Liebe schlagend, siehst und spürst du nicht. 
Oh mein Herz, lass dich nicht zerkratzen. Weitere Narben würde ich nicht ertragen. Mein Lieber, bitte, bitte, bitte erwidere sie. Sag' dass du mich liebst, und bleib für immer bei mir. Ich kann nicht mit der Gewissheit leben dich verloren zu haben.

Kommentare:

Mademoiselle Bouttier hat gesagt…

Schatz, wann telefonieren wir? :*

Mademoiselle Bouttier hat gesagt…

Sehr gut, hihi :)
Du hast noch Ferien, oder? Was hältst du von morgen vormittag? So um 11? Kannst du da? :* Oder schläfst du noch, hihi :*

Mademoiselle Bouttier hat gesagt…

Geht auch Mittwochvormittag? Ich wollte jetzt eigentlich gleich schlafen gehen und nachmittags habe ich immer was vor momentan, weil fast alle meiner Freunde vormittags arbeiten oder zur Schule müssen :/