Montag, 20. August 2012

" Du, ich meinte das mit dem Heiraten ernst. Ich will dich heiraten.", raune ich etwas schüchtern in's Telefon. " Ja, ich auch. Ich meinte das genauso wie ich es sagte. Dann tun wir das! ", antwortest du. " Aber ich bin doch nur deine beste Freundin.", antworte ich leise. " Ja, dann tun wir das! ", erwiderst du. Ich lasse ein paar Sekunden verstreichen bevor ich dir wieder antworte: " Ich wiederhole: Ich bin nur deine beste Freundin." - " Ja, dann tun wir das.", kommt schon wieder von dir. Ich spreche deinen Namen laut aus, & du fragst mich was los ist. " Wieso heiraten wir dann trotzdem? ", frage ich dich. " Weil ich dich liebe, Punkt! ", antwortest du laut. Ich lächle.

Ich liege auf dir, mein Kopf ruht auf deiner Brust. Ich schaue dir in deine wunderschönen Augen. " Du, ich warte jetzt wirklich darauf dass du mir einen Antrag machst.", flüstere ich. Du lächelst mich an & sagst: " Gut." - " Aber bevor du das tust, musst du mich erst richtig lieben. Sonst ist das ja blöd.", kommt aus meinem Mund gesprudelt. " Ich liebe dich.", antwortest du mir & schaust mir dabei lieb in die Augen. " Ja, aber nicht so wie ich es meine." Du bleibst still & schaust zur Decke. " Weißt du wie ich es meine? ", frage ich dich & hebe leicht den Kopf. " Ja, ich weiß es.", kommt von dir. Eine halbe Minute ist vergangen als ich dich leise frage: " Liebst du mich denn so wie ich es meine? " - " Ich weiß es -" Du brichst mitten im Satz ab & starrst nur noch mehr zur Decke hinauf. " Du weißt es nicht? ", stelle ich mir die Frage im Kopf, wärend ich dich mit einem breiten Grinsen ansehe. Ich kuschle mich an dich ran & genieße die Stille. 

Du weißt es also nicht? Hhm, vielleicht habe ich ja doch noch eine Chance. 

Keine Kommentare: