Dienstag, 31. Juli 2012

Ich werde gerade vom Himmel selbst geküsst. Seine erdbeerblonden Haare schimmern leicht im Morgengrauen. Sein Geruch benebelt die Luft um mir, & gibt mir wieder einmal die sichere Erkenntniss dass es kein besseres Parfüm, dass seinen Geruch übertreffen könnte jemals gab, existiert oder erfunden wird. Seine Küsse sind traumhaft & schmecken nach einer verspielten Sommerromanze. Doch dann fährt er weg, in den neuen Tag hinein. 

Ja mein Lieber, eine Sommerromanze zwischen besten Freunden. Wir können es nicht verleugnen dass wir daran Interesse, aber zu viel Angst vor dem "Danach" haben. Ich kann immer noch mit einem guten Gewissen sagen, dass ich gerne deine zukünftige Frau sein wollen würde, & mit dir mein Leben teilen will. Doch wir sind zu jung, viel zu jung um eine Beziehung lange & für immer halten zu können. Außerdem wären zuviele Steine im Weg, auch Menschen die wir eigentlich vielleicht sogar lieben, würden uns nur Schlechtes gönnen, wegen der Eifersucht in ihren erkalteten Herzen. Wir wünschen uns beide den Menschen an unserer Seite der für immer bleibt, uns liebt so wie wir sind & uns nicht enttäuscht, zumindest es versucht nicht zu tun. Doch vielleicht, nur vielleicht haben wir diesen Menschen schon seit fast einem ganzen Jahr gefunden & lieben gelernt. Vielleicht sind wir es die zusammen gehören, vielleicht bist du derjenige der in der Realität für meinen imaginären Prinzen den Platz einnehmen soll. Bis jetzt läuft alles so wie man es sich nur wünschen kann, wir wachsen jeden Tag ein Stück mehr zusammen. Wir können gegenseitig von den Küssen des anderen nicht genug bekommen, wir können nicht mehr Atmen wenn der andere unsere Welt verlassen sollte. Bleib bei mir mein Herz, lass uns zusammen diesen Sommer lieben lernen.

1 Kommentar:

Mademoiselle Bouttier hat gesagt…

Wow, unglaublicher Text!